Kategorien &
Plattformen

DJK Landesverbandstag RLP in Mainz

DJK Landesverbandstag RLP in Mainz
DJK Landesverbandstag RLP in Mainz

Britta Jappsen verabschiedet/Aloysius Mester tritt die Nachfolge an

Beim diesjährigen DJK-Landesverbandstag Rheinland-Pfalz in  Mainz kam es zu einem Wechsel im Präsidentenamt. Nach acht erfolgreichen Jahren übergab Britta Jappsen (DJK Rheinwacht Oberwesel) ihr Amt an Aloysius Mester (DJK Betzdorf). In großer Dankbarkeit verabschiedeten die Delegierten der Diözesanverbände aus Speyer, Limburg, Mainz und Trier sowie der historischen Schützenbruderschaften die Oberweselerin.

In der Delegiertenversammlung wurde deutlich, wo in den vergangenen Jahren der Schwerpunkt der Arbeit des Landesverbandes lag. Diese hatte Britta Jappsen maßgeblich iniziiert und gefördert. „Gerade die Qualifizierungsarbeit in der Ausbildungsinitiative Südwest lag dir immer am Herzen und diese hast du maßgeblich entwickelt. Hierfür einen besonderen Dank!“ So der neue Präsident Aloysius Mester in seinen Dankesworten. Dieser hatte in seiner Funktion als Verantwortlicher für die Finanzen ausführlich über die Finanzsituation berichtet und deutlich gemacht, dass die Finanzmittel des Landes Rheinland-Pfalz und des Landessportbundes für die Entwicklung der Bildungsarbeit zur Verfügung stehen und diese begünstigen. Daher konnten in den letzten Jahren annähernd 400 Übungsleitende qualifiziert werden und gerade die Kinder- und Jugendarbeit eine Stärkung erfahren. Im Bereich der Vereinsmanagerausbildung, die Führungskräfte in den Vereinen, wünschten sich die Delegierten neue Formate, die eine effiziente und teilnehmendenorientierte Umsetzung ermöglichen. Zugleich wurde über das bevorstehende DJK-Jubiläum im Jahre 2020 diskutiert und erste Überlegungen für eine gemeinsame Umsetzung ausgetauscht. Gerade für eine Profilschärfung sollte dieses besondere Ereignis genutzt werden, darin waren sich alle einig. Mit Satzungsänderungen und umfangreichen Berichten schloss ein harmonischer Verbandstag mit einem zuversichtlichen Ausblick in die Zukunft.

Dem Präsidium gehören an: Aloysius Mester (Präsident, DJK Betzdorf), Norbert Page (Vizepräsident, DJK Limburgerhof), Daniel Marschollek (Vizepräsident Jugend, DJK Moguntia Brezenheim), Monika Kaiser (Vizepräsidentin, DJK DV Limburg), Pfarrer Michael Kühn (Geistlicher Beirat, DJK Sportfreunde Eppstein-Flomersheim), Harald Schmitz (Bund der historischen Schützenbruderschaften) und Rainald Kauer (beratender Geschäftsführer, DJK-DV-Trier).